Due Diligence

Zielsetzungen
Ausgestaltung
Bereiche
Ablauf
Risiken
  • Umfassende Prüfung des Zielunternehmens
  • Aufdeckung von SWOT
  • Plausibilisierung des vereinbarten Kaufpreises
  • Identifikation/ Quantifizierung von Synergiepotentialen
  • Grundlage für Garantiekatalog
  • Kurze versus lange Due Diligence
  • Vorvertragliche versus nachvertragliche Due Diligence (Pre acquisition/post acquisition due diligence)
  • Vendor Due Diligence
  • Legal Due Diligence – rechtliche Risiken
  • Tax Due Diligence – steuerliche Risiken
  • Business Due Diligence – Risiken des Produkt- und Marktumfelds
  • Technical Due Diligence – Produktrisiko
  • Human Ressource Due Diligence – Personal
  • Financial Due Diligence – Finanzsituation
  • Übermittlung einer Due Diligence Checkliste durch den Käufer
  • Bereitstellung von Informationen über das Zielunternehmen
  • Übermittlung der Data Room Procedures (z.B. Zugangs-berechtigungen, Beantwortung von Fragen etc.) durch den Verkäufer
  • Prüfung im Data Room (elektronisch/vor Ort)
  • Management Interviews
  • Due Diligence Report
  • Offenlegung sensibler Daten (Vertraulichkeits-vereinbarung mit Vertragsstrafe als Abschreckungseffekt)
  • Anonymisierte Daten und rechtliche Grenzen (Datenschutz)
  • Störung des Betriebsablaufs (Datenraum außerhalb oder elektronisch)